Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

„Wasser to go“ für die Hauptstadt

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

„Wasser to go“ für die Hauptstadt

Wer Wasser will, muss laufen – so könnte man die Aktion BrunnenRun der Berliner Wasserbetriebe (BWB) auf den Punkt bringen. Dabei können Freizeitsportler ihre bei Laufveranstaltungen in der Hauptstadt zurückgelegten Kilometer online registrieren und spenden. Pro 10.000 Kilometer schenken die Wasserbetriebe der Stadt einen Trinkbrunnen. An der Aktion haben 2016 rund 6.500 Menschen teilgenommen und sind zusammen mehr als 45.000 Kilometer gelaufen.

Vier neue Brunnen

Die BWB halten Wort und installieren vier Trinkbrunnen in der Stadt. Außerdem unterstützten sie im Rahmen der Aktion bereits ein Wasserprojekt des Vereins „Ingenieure ohne Grenzen“ und 2015 den Aufbau der Trinkwasserversorgung eines Dorfes in Uganda. Die Standorte der vier neuen Wasserspender wurden basisdemokratisch von den Bürgern und Kunden bestimmt: Per Online-Abstimmung entschieden sie, dass die neuen Brunnen in Mitte und Reinickendorf aufgestellt werden. Damit summiert sich die Zahl der Brunnenstandorte auf 41, darunter etwa die Leipziger Straße, der S-Bahnhof Köpenick und natürlich der Kudamm.

Läuft.

Die Berliner Wasserbetriebe setzen ihre erfolgreiche Aktion auch in diesem Jahr fort und belohnen sportlichen Einsatz mit weiteren Trinkbrunnen. Würden alle Berliner ihren Durst aus der Leitung stillen, so die BWB-Rechnung, ließen sich damit pro Jahr 100.000 Tonnen CO2 vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren:

VKU kommentiert Europäische Klimaanpassungsstrategie
Meorga MSR-Spezialmesse in Hamburg abgesagt
Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz investiert 13 Millionen

Passende Firmen zum Thema:

EVERS GmbH & Co KG

Themen: Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Filtermaterialien, WASSERTECHNIK und ANTHRAZITVEREDELUNG, Hersteller von Anthrazit-Filtermaterial (EVERZIT® N) für die Wasseraufbereitung Filtration |

Publikationen

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Autor: Ekaterina Vasyukova / Irene Slavik / Wolfgang Uhl / Fuad Braga / Claudia Simões / Tânia Baylão / Klaus Neder
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Für die Abschätzung möglicher Strategien zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen bei der Trinkwasserversorgung der Hauptstadt Brasiliens, Brasília DF, fand eine Analyse der gegenwärtigen Wasserversorgungssituation statt. Daraus ...

Zum Produkt

Elektrodialyse zur Entfernung von ionischen Wasserinhaltsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung

Elektrodialyse zur Entfernung von ionischen Wasserinhaltsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung

Autor: Uwe Müller / Hans Groß / Hans-Jürgen Rapp
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Neuentwicklungen in der Elektrodialyse kombinieren energieeffiziente Membranen mit fortschrittlicher Spacer- und Modulbautechnik. Der Artikel beleuchtet die Potenziale dieser Technik zur Trinkwasseraufbereitung. Verschiedene Typen von ...

Zum Produkt

Biozidrecht und Wasseraufbereitung – Lösungen für In-situ-Anlagen?

Biozidrecht und Wasseraufbereitung – Lösungen für In-situ-Anlagen?

Autor: Gotthard Graß / Karl Morschhäuser / Adrian Uhlenbroch
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Mit der am 1. September 2013 in Kraft getretenen EU-BIOZID-Verordnung1 stehen alle Betreiber und Hersteller von mehr als 1,7 Mio. Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Europa vor gravierenden Veränderungen und Herausforderungen. Beim heutigen Stand ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03