Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
gwf - Wasser|Abwasser
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

ProgRess II keine echte Chance zur Steigerung der Ressourceneffizienz

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

ProgRess II keine echte Chance zur Steigerung der Ressourceneffizienz

Der Entwurf beschränke sich auf die Auflistung von Handlungsansätzen, ohne konkrete Maßnahmen zur Stärkung des Recyclings und zur Steigerung der Ressourceneffizienz zu benennen. 
BDE-Präsident Peter Kurth: „Die Weiterentwicklung der Kreislaufwirtschaft kann nur gelingen, wenn zur Erreichung der vorgegebenen Ziele klare Maßnahmen definiert und umgesetzt werden.
Der Kabinettsbeschluss zur Fortschreibung des Deutschen Ressourceneffizienzprogramms verbleibt dagegen zu sehr im Allgemeinen. Eine ernstgemeinte Ressourcenpolitik muss die gegenwärtigen Probleme und Herausforderungen konkret benennen.“
Die Pflicht zur getrennten Sammlung von Bioabfällen bestehe beispielsweise seit Beginn des Jahres 2015. Eine flächendeckende Umsetzung werde von den verantwortlichen Kommunen aber bisher nicht erreicht. Um die Ressourceneffizienz wirkungsvoll zu fördern, müsste eine Programmatik greifbare Hilfestellungen zur Umsetzung der bestehenden Vorgaben aufzeigen und Konsequenzen für den Fall der Verfehlung definieren.

Die Forderungen des BDE nur geringfügig berücksichtigt

BDE-Präsident Peter Kurth: „Mit dem Beschluss nutzt die Bundesregierung die Möglichkeit zu wenig, das Potenzial der bestehenden Regelungen besser zu nutzen und Wege für eine Stärkung des Recyclings und der hochwertigen Verwertung von Abfällen aufzuzeigen.“
In seiner Stellungnahme zum Programmentwurf hatte der BDE die Festlegung konkreter Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz gefordert, um so die konsequente Umsetzung der abfallwirtschaftlichen Vorgaben und eine Weiterentwicklung der Kreislaufwirtschaft voranzutreiben.
Die vom BDE vorgebrachten Anmerkungen zur Verbesserung und Optimierung der Formulierung des Programms seien in der Überarbeitung nur in geringem Maße aufgenommen worden. Stattdessen enthalte der Kabinettsbeschluss weiterhin missverständliche und falsche Aussagen. (mks)

Das könnte Sie auch interessieren:

EU-Mitgliedsstaaten müssen mehr gegen Nitratbelastung vorgehen
Restoring dying coral reefs: Coral Vita receives Earthshot Prize 2021
Wasserbetriebe prüfen Einleitung von Regenwasser

Passende Firmen zum Thema:

Publikationen

Inhalt und Umfang von Erkundigungspflichten im Rahmen von Tiefbauarbeiten

Inhalt und Umfang von Erkundigungspflichten im Rahmen von Tiefbauarbeiten

Autor: Sven Krassow, Grit Hömke
Themenbereich: Wasser & Abwasser
Erscheinungsjahr: 2020

...

Zum Produkt

gwf – Wasser|Abwasser – 12 2020

gwf – Wasser|Abwasser – 12 2020

Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2020

...

Zum Produkt

gwf – Wasser|Abwasser – 01 2021

gwf – Wasser|Abwasser – 01 2021

Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2021

Die  gut  18  %  der  Abwasserkanäle  in  Deutschland,  die  lt.  DWA-Umfrage  sanierungsbedürftig  sind,  verursachen  nicht  nur  hohe  Kosten,  sondern  auch  die  große  Herausforderung,  bei  der  Sanierung  oder  ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03