Suche...
Generic filters
Filter by Themen
Abwasserbehandlung
Analytik & Hygiene
Digitalisierung
Energie
Engineering
Events
gwf - Wasser|Abwasser
Industriewasser
Kosten & Tarife
Nachhaltigkeit & Umweltschutz
Netze
Politik
Recht & Regelwerk
Wasser & Abwasser
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung
Wasserstress
Water Solutions
Filter by Kategorien
Branche
Forschung & Entwicklung
Leute
People
Products & Solutions
Produkte & Verfahren
Publications
Publikationen
Sonstiges
Trade & Industry
Filter by Kategorien
Firmenverzeichnis
Geschützte Downloads
Mediadaten
Öffentliche Downloads
Filter by Veranstaltungsschlagworte
abwasser
ACHEMA
Automatisierung
FDBR
Hydrologie
kanalnetze
MSR
Talsperren
trinkwasser
wasseraufbereitung
wasserbau
Wassernetze
Wasserversorgung

Wolftechnik auf Wachstumskurs

Kategorie:
Thema:
Autor: Jonas Völker

Wolftechnik auf Wachstumskurs

Ein repräsentativer Neubau soll die Lagerlogistik neu organisieren und übersichtlichere und effektivere Lagerprozesse schaffen. Zudem entsteht ein geeignetes Umfeld für Schulungen, Weiterbildungen und Seminare der Mitarbeiter und der europäischen Händler. Der Grundstein für den Neubau ist schon gelegt. Geplante Fertigstellung ist im Dezember 2017.

Qualität und Leistungsstärke

„Heute wollen wir die Zukunft der Firma Wolftechnik weiter gestalten und Raum schaffen für Wachstum und Innovation, hier am Standort Weil der Stadt in der Malmsheimer Straße“, betonte Wolftechnik-Geschäftsführer Peter Krause bei der Grundsteinlegung. „Am Standort investieren wir nun 1,55 Millionen Euro für eine repräsentative und ansprechende Gebäudekonstruktion, die neben den Funktionalitäten Lager und Büro auch unseren Anspruch an Qualität und Leistungsstärke widerspiegeln soll“, so Peter Krause. Merkmale also, die Kunden mit der Marke Wolftechnik verbinden und die sich nun auch am Firmengebäude wiederfinden.

Lager und Schulungsräume

Neben der Lagerfunktionalität sind die Schulungsräume ein wichtiges Element beim Ausbau des Wolftechnik-Standorts. „Bildung und Wissen sind elementare Größen für die Wertigkeit aller internen Abläufe und in der Abwicklung unserer Kundenaufträge, aber auch für ein nachhaltiges Engineering neuer Produkte“, erklärt Geschäftsführer Peter Krause. Ausgetüftelt und serienreif geplant werden die Produkte des Filtersystemspezialisten am Standort in Weil der Stadt. Dort findet zudem die Qualitätskontrolle der einzelnen Bauteile statt. Gefertigt wird aufgrund der Vielfalt der Produkte bei Partnerunternehmen.

Mehr Fläche, mehr Mitarbeiter

Innovation ist eine der Triebfedern der Firma Wolftechnik. Zehn Prozent der Engineering Leistung fließen in Forschung und Entwicklung. Investiert wird in die Verbesserung bestehender Produkte, die Entwicklung neuer Produkte aber auch in den Standort in Weil der Stadt. Alte Gebäudeteile werden dort derzeit abgerissen und neue gebaut. Dabei wird sich die Lager- und Bürofläche deutlich vergrößern, denn die Weichen bei Wolftechnik sind klar auf Wachstum gestellt. Entstehen wird neben dem Büro- und Schulungstrakt ein neues Hochregallager, das Platz für 144 Euro-Paletten bietet. Zusammen mit dem etwa 600 m2 großen Neubau stehen künftig 2.100 m2 Nutzfläche zur Verfügung. Auch die Zahl der Mitarbeiter nimmt zu. Derzeit arbeiten 26 Menschen am Standort in Weil der Stadt. Innerhalb der nächsten zwei Jahre sollen weitere vier dazukommen.

Über Wolftechnik Filtersysteme

Bei Wolftechnik dreht sich alles um Produkte zur Abtrennung von Feststoffen aus Flüssigkeiten, wobei hier von Wasser bis hin zu zähflüssigen Klebstoffen alles vertreten ist. Seit den 1970er-Jahren entwickelt der Mittelständler innovative Filtersysteme, die international geschätzt und in etlichen Branchen eingesetzt werden. Lebensmittelindustrie, Chemie, Kosmetik, Medizin, Wasseraufbereitung oder Optik, alle setzten auf die Leistungsfähigkeit der Filtersysteme aus Weil der Stadt. Wolftechnik fertigt auch die Druckbehälter, in denen die Filtersysteme arbeiten und liefert zudem passende Anschlüsse für Rohrleitungen, Armaturen, Ventile und die Messtechnik. Die Firma Wolftechnik ist auch ein Ausbildungsbetrieb mit Tradition. Seit den 1980er-Jahren schließen Lehrlinge beim Mittelständler erfolgreich ihre Berufsausbildung ab. Als Partner der Dualen Hochschule (DHBW) Mannheim bietet das Unternehmen neben der dreijährigen dualen Ausbildung „Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel“ jungen Menschen zudem das Duale Studium Maschinenbau Verfahrenstechnik (m/w) an, mit dem Abschluss Bachelor of Engineering.
Mehr Informationen unter www.wolftechnik.de

Das könnte Sie auch interessieren:

EU-Mitgliedsstaaten müssen mehr gegen Nitratbelastung vorgehen
Restoring dying coral reefs: Coral Vita receives Earthshot Prize 2021
Wasserbetriebe prüfen Einleitung von Regenwasser

Passende Firmen zum Thema:

WEHRLE Umwelt GmbH

Themen: Industriewasser | Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern entwickelt, plant, liefert und betreibt WEHRLE Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur

EVERS GmbH & Co KG

Themen: Wasseraufbereitung | Abwasserbehandlung

Filtermaterialien, WASSERTECHNIK und ANTHRAZITVEREDELUNG, Hersteller von Anthrazit-Filtermaterial (EVERZIT® N) für die Wasseraufbereitung Filtration |

Publikationen

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Konzept zur Aufbereitung tropischer Oberflächenwässer zu Trinkwasser am Beispiel von Brasília DF, Brasilien

Autor: Ekaterina Vasyukova / Irene Slavik / Wolfgang Uhl / Fuad Braga / Claudia Simões / Tânia Baylão / Klaus Neder
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2015

Für die Abschätzung möglicher Strategien zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen bei der Trinkwasserversorgung der Hauptstadt Brasiliens, Brasília DF, fand eine Analyse der gegenwärtigen Wasserversorgungssituation statt. Daraus ...

Zum Produkt

Elektrodialyse zur Entfernung von ionischen Wasserinhaltsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung

Elektrodialyse zur Entfernung von ionischen Wasserinhaltsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung

Autor: Uwe Müller / Hans Groß / Hans-Jürgen Rapp
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Neuentwicklungen in der Elektrodialyse kombinieren energieeffiziente Membranen mit fortschrittlicher Spacer- und Modulbautechnik. Der Artikel beleuchtet die Potenziale dieser Technik zur Trinkwasseraufbereitung. Verschiedene Typen von ...

Zum Produkt

Biozidrecht und Wasseraufbereitung – Lösungen für In-situ-Anlagen?

Biozidrecht und Wasseraufbereitung – Lösungen für In-situ-Anlagen?

Autor: Gotthard Graß / Karl Morschhäuser / Adrian Uhlenbroch
Themenbereich: gwf - Wasser|Abwasser
Erscheinungsjahr: 2014

Mit der am 1. September 2013 in Kraft getretenen EU-BIOZID-Verordnung1 stehen alle Betreiber und Hersteller von mehr als 1,7 Mio. Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Europa vor gravierenden Veränderungen und Herausforderungen. Beim heutigen Stand ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...

Sie möchten die gwf Wasser + Abwasser testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die gwf Wasser + Abwasser kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03